Gabi Mett: Verrückte Perlenstickerei

 

In ihrem 4. Band der Reihe „Tex-Tour“ mit dem Titel „Verrückte Perlenstickerei“ führt die international renommierte Textilkünstlerin Gabi Mett ihre Leser weiter in die phantastische Welt der Perlen, deren Magie noch heute zu uns zu sprechen scheint. Gewiss, Nadel, Faden, Perlen, Pailletten und ein Untergrund, worauf aufgenäht werden kann, sind die allseits bekannten Grundvoraussetzungen.

 

Aber Gabi Mett wäre nicht Gabi Mett, wenn dies schon alles wäre. Inspiriert durch die Definition: „Jeder Gegenstand mit einem Loch ist eine Perle“ geht sie, was das Material betrifft, auch schon mal über das Übliche hinaus. Neben handelsüblichen Perlen aus den unterschiedlichsten Materialien verwendet die Künstlerin auch extravagante Perlen von Glaskünstlern, aber auch Pflanzliches und Tierisches wie z.B. Teile von Seidenkokons, Fischschuppen, Birkenrindestückchen bis hin zu Locherpunkten aus Papier oder auch verrostete Kronkorken. Effektvoll werden diese Materialien eingesetzt, wobei die Effekte auch durch die Anordnung und die Kombination etwa mit Stickstichen und natürlich mit den unterschiedlichsten textilen Materialien erzielt werden. Perlen auf strukturiertem Strickstoff, auf Brokat, auf geschichtetem Industriefilz wirken anders als auf Seide. Und natürlich lassen sich Perlen und/oder Pailletten üppig, sogar gehäuft oder auch als sparsame Akzente in eine textile Arbeit einbringen. Perlen lassen sich übereinander sticken, wodurch die dritte Dimension ins Spiel kommt, sie können frei hängen oder zwischen Stofffalten fast verschwinden – trotzdem setzen sie Akzente und Effekte und ziehen den Blick des Betrachters auf sich. Vielleicht hat sich schon angedeutet, dass Gabi Mett uns hier auf 28 Seiten „verrückte“ Perlenstickereien präsentiert, vielleicht sind sie das insbesondere, wenn die kleinen Kostbarkeiten einen Crazy-Patchworkblock ausschmücken, wozu es ein besonders gelungenes Beispiel auf der hinteren Umschlagseite zu bewundern gibt.

 

Alles in allem ist auch dieser Band mal wieder eine wahre Fundgrube für ausgefallene Ideen, wobei Gabi Mett auch Wert auf die Verarbeitung und Technik legt. Hierzu und zum verwendeten Material gibt es einige Ausführungen, den wesentlichen Hauptteil des Buches lasse man sich jedoch auf der Zunge zergehen. Große klare Farbfotos zeigen ganz deutlich bis in die Details worauf es ankommt, so dass die Autorin wirklich in ihren Ideen schwelgen konnte. Robert Horn ist nicht nur für die Fotos verantwortlich, sondern gestaltete auch diesen Band wieder sehr liebevoll bis in die kleinste Einzelheit.

Eine unbedingte Empfehlung zum Lesen, vor allem aber zum Betrachten und zur Inspiration. Man kann nicht anders, als neidlos begeistert sein!

 

Gabi Mett: Verrückte Perlenstickerei – Neue Ideen und Anregungen, Essen 2009, 18,80 EUR

Erhältlich bei der Autorin. E-Mail

 

Rezension des 1. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Perlenstickerei

Rezension des 2. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Handkoloriert - frei interpretiert

Rezension des 3. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Phantastische Häuser

Rezension des 5. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Neue textile Welten – Miniaturen aus Tüll, Taft …

Rezension des 8. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Auf der Spur der Natur

Rezension des 10. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Perlenmagie - phantasievoll gestickt

 

Rezension des 1. Bandes der Reihe TEX-SIGN von Gabi Mett: Textile Gestaltung: der Punkt - die Linie

 

Zurück zur Übersichtsseite

 

Impressum/Datenschutz